Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Neues "Fachwerkhaus" für Nienhagen

Karl BINZ übergibt das von ihm entworfene, erbaute und aufgestellte neue Nienhagener HausNienhagen hat ein neues Haus - aufgestellt ganz unbürokratisch und ohneBaugenehmigung gleich neben dem Rathaus. Zwar kann man in ihm nicht wohnen, aber zu essen gibt es dort genug, der Tisch ist reichlich gedeckt im neuen Vogelfutterhaus. Der Baustil entspricht einer Mischung aus niedersächsischem Fachwerk und Schweizer Baukunst und repräsentiert damit auch ein Stück seinen "Architekten und Bauherrn" Karl Binz.


Für mich jedenfalls ist das nicht nur ein Vogelfutterhaus, es symbolisiert für mich auch ein wenig den Weg, den wir gemeinsam in unserem Dorf weiter gehen wollen: Die Bürgerinnen und Bürger motivieren und inspirieren, sich mit eigenen Ideen einzubringen, selbst auch ein Stück mit anpacken, dabei sein wollen, wenn sich das Dorf auch in kleinen Dingen verändert und mit Recht ein wenig Stolz zu sein auf das, was man selbst mit "angeschoben" hat.


Karl Binz sage ich herzlichen Dank im Namen aller Meisen, Spatzen, Rotkehlchen, Buchfinken, Kleiber und sonstigen Besuchern für diese tolle Idee. Damit der Tisch im Vogelhaus lange gedeckt sein kann, dürfen auch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Bürger, gern geeignetes Streufutter spenden. Der nächste Winter kommt bestimmt.


Jörg Makel
Bürgermeister