Heimatmuseum Nienhagen - Öffnungszeiten, Führungen, Termine Klön-Snaks ok op platt u.v.a.m.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Heimatmuseum - Heimatverein

In der Mitte unseres Ortes befindet sich in der Dorfstraße 26 - gegenüber der Kirche und des Herzogin-Agnes-Platzes - in der „Alten Schule von 1849“ das Heimatmuseum Nienhagen. Die stündlich verkehrende CE-Bus-Linie 60 hat dort Bushaltestellen.


Das Heimatmuseum ist mittwochs von 15.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Es sind gerne auch Führungen nach Vereinbarung möglich.


Der Heimatverein Nienhagen e.V. lädt alle Interessierten
stets am 2. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr zum Klönabend und
stets am 4. Dienstag im Monat zum plattdeutschen Nachmittag.

Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter Telefon-Nr. 0 51 44 - 49 43 78


Wir unternehmen viel zusammen - z. B. im Wechsel mit dem IG BCE - Boßeln mind. 2x im Jahr, leckere lukullische Treffen je nach Saison - gemeinsam schmeckt es besser ... und vieles andere mehr! Gäste sind uns immer willkommen! Diese Termine finden Sie u.a. auf der Veranstaltungsseite der Gemeinde sowie in der Presse.


Der Heimatverein, gegründet am 20.05.1985, bietet in der Regel zu seinem Geburtstag - zugleich zum jährlichen Internationalen Museumstag - eine Sonderausstellung.

Das Heimatmuseum zeigt Sammlungsstücke aus dem früheren Alltag von Nienhagen.

Die Themen sind u.a. Schule, Imkerei, Schmiede, Waschküche, Küche, Textilien, Webstuhl, Feuerwehr, alte Arbeitsgeräte der Handwerker und Bauern, alte Landkarten und Dokumente und im „Erdölzimmer“ das 4 m x 6 m große Modell des in den Jahren 1907 - 1943 erschlossenen Erdölfeldes mit Darstellung des geologischen Profils. 

Zur Erinnerung an mehr als 1000 Bohrungen nach Erdöl, an ehemals mehr als 300 Fördertürme und an früher zahlreiche Erdöl-Firmen am Ort hat die Gemeinde Nienhagen am Flüßchen Aue auf Initiative der Gruppe „Erdöl im Heimatverein“ einen 27 m hohen originalen Erdöl-Förderturm - mit Pumpenbock und Gleiswinde - als Denkmal wiedererrichtet.
Bis heute wird in Nienhagen Erdöl gefördert.

Heimatverein - Foto - Denkmal 27 m hohen originalen Erdöl-Förderturm


 

 

 

Gastronomie in Nienhagen

Gastronomie in Nienhagen

von 1591 bis heute


Text Wilfried Regener


Herausgeber Heimatverein Nienhagen
Wilfried Regener
Telefon 05144 / 5525
Alle Fotos privat


Satz und Gestaltung Wolfgang Werner

 

Druck Moor Verlag

 

 

 

 

 


 

Haniel & Lueg GmbH                            Buch Haniel & Lueg GmbH

Bohrbetrieb Nienhagen

Nienhagen Kreis Celle

 

Geschichte und Geschichten

 

Nienhagen von 1931 bis 1965

 

Text Wilfried Regener

 

Herausgeber heimatverein Nienhagen

Wilfried Regener

Tel. 05144/5525

Fotos Heimatverein Nienhagen und privat

Satz und Gestaltung Wolfgang Werner

Druck Moor Verlag

 


 

 

Familie Müller

Chronik Familie Müller

Bächereien und Handelswaren

in Nienhagen seit 1893

 

Text Wilfried Regener

 

Herausgeber Heimatverein Nienhagen

Alle Bilder privat

 

Die Chronik gibt es bei:

Edeka Müller, Nienhagen

Edeka Müller, Langlingen

Fritz Müller Schreibwaren - Skribo, Nienhagen

 

Satz und Gestaltung Wolfgang Werner

 

Druck Moor Verlag

 


Brandkatastrophe auf der                                    Buch Brandkatastrophe auf der Nienhagen 22
Nienhagen 22 (N22)
„Das Inferno“


Gewerkschaft Nienhagen
(Wintershall AG)


29. September 1934


Text Wilfried Regener


Herausgeber Heimatverein Nienhagen
Wilfried Regener
Telefon 05144 / 5525
Alle Fotos privat


Satz und Gestaltung Wolfgang Werner


Druck Moor Verlag

 


 

 

Gewerkschaft Elwerath                                       Buch Gewerkschaft Elwerath Werk Nienhagen
Werk Nienhagen


Teufendruckmeßbetrieb
1950 bis 1970


Text Wilfried Regener


Herausgeber: Heimatverein Nienhagen
Wilfried Regener
Telefon 05144 / 5525
Alle Fotos privat


Satz und Gestaltung Wolfgang Werner


Druck Moor Verlag