Aktuelle Pressemitteilungen (außer Ankündigungen Veranstaltungen)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

18.04.2017 /w

Schwimmbäder

 


 

10.04.2017 /w

HERZ-SICHERES NIENHAGEN -
weiterer Defibrillator im öffentlichen Bereich


Nienhagen wird HERZSICHER  - das Programm der Gemeinde Nienhagen entwickelt sich zunehmend weiter.  Jetzt hat Mark JORCZYK mit seinem Engagement für einen weiteren Standort eines öffentlich und jederzeit zugänglichen Defibrillators (kurz AED) gesorgt. Der neue AED befindet sich jetzt an der von Jorczyk Energie betriebenen Classic Tankstelle an der Dorfstraße. Seit letzter Woche signalisiert ein grünes Lämpchen die Einsatzbereitschaft des Rettungsgerätes, das im Notfall von jedem Helfer aus der Box genommen und zur Anwendung gebracht werden kann. AED können bei Eintritt eines plötzlichen Herzstillstandes das Leben retten und sind zudem von Jedermann einzusetzen - gleich nach Entnahme des Gerätes wird der Helfer durch Sprachanweisung geleitet - man kann also nichts falsch machen. Dennoch gehört zum HERZ-SICHER-PROGRAMM der Gemeinde auch eine wiederkehrend angebotene Schulung für Interessierte.

JORCZYK Energie hat mit einer Spende von 1.000,00 € die Anschaffung des Gerätes ermöglicht - den gleichen Betrag steuert die Gemeinde Nienhagen zu. In letzter Zeit wurden somit in Nienhagen vier AED beschafft - und natürlich soll es noch weitergehen. Wer sich hier engagieren möchte, kann sich jederzeit an den Bürgermeister der Gemeinde - Jörg MAKEL - wenden.

Jorczyk

Mark Jorczyk als Betreiber der Classic-Tankstelle Nienhagen und Bürgermeister Jörg Makel nehmen das neue Rettungsgerät in Betrieb.


06.04.2017 / w

Prak

 


05.04.2017 / w

Nienhagen wird touristisch –
Neue Karte soll Rad-und Wanderwege und mehr ausweisen


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Nienhagen wird touristisch oder ist es  ja auch schon - klar, ein Strandurlaub ist ebenso nicht möglich, wie eine Bergwanderung - aber für einen Zwischenstopp haben wir  doch so einiges zu bieten. Der Rat hat jetzt beschlossen eine Rad-und Wanderkarte ausschließlich für unser Dorf zu erstellen und damit  die Kommunikationsdesignerin Kim RODENWALDT aus Wienhausen zu beauftragen. Frau Rodenwaldt hat bereits  in ihrer Heimatgemeinde und anderen Dörfern  als ebenfalls erfahrene  Kommunalpolitikerin Freizeitkarten entwickelt.

Jetzt aber sind erstmal auch Sie, seid IHR, als Bürger und Bürgerinnen von Nienhagen aufgerufen, uns Informationen zu liefern und Beiträge für die Karte zu senden.  Was soll also die Karte, die es in Papierform und auch elektronisch geben wird, bieten?

•    ausgewiesene Wanderwege, also z.B. ein Rundweg von 5 km um den Ort mit vielen Informationen zur Kultur, zur    Natur und  zur Geschichte
•    ebenso  Radwege, Reiterwege und Laufstrecken für Skater
•    Aufzeigen der Besonderheiten von Nienhagen - z. B. das Heimatmuseum, die Kirchen, den Kirchturm mit den Turmfalken, Einrichtungen für Sport und Erholung, bedeutsame Pflanzen, Bäume und Räume, wie z.B. die Michelwiese
•    Spezielle Angebote der Vereine, z. B. wo kann ich als Gast Tennis spielen oder Angeln gehen
•    wohin gehe ich, um meinen Gaumen zu verwöhnen, wo gibt es leckeres Eis, einen guten Döner und welches Restaurant bietet welche Küche

Sicher fallen Ihnen, fallen Euch noch weitere Highlights ein, Bilder, die in die Karte aufgenommen werden können, usw. Also Ideen sind immer gefragt. ÜBRIGENS - die Karte wird den Haushalt der Gemeinde mit nicht mehr als 800,00 € belasten - am Ende werden wir ein gutes Produkt für wenig Geld verfügbar haben und damit die vielen schönen Dinge unseres Ortes auch überregional präsentieren.

Eure Ideen und Vorstellungen sendet gern an  makel-nienhagen@jdmn.de oder direkt an das Büro der Gemeinde Nienhagen. Zusätzlich werden wir vor Erstellung der Karte noch zu einer kleinen "Ideen-und Gedankenwerkstatt" einladen.

Ihr/Euer
Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

Mobil: 0173 6232551

 


 

29.03.2017 / w

Cebus

 

Cebus

 


29.03.2017 / w

Cebus

 


15.03.2017 /w

KINDRERMORD  - Erinnerung an eine dunkele Geschichte

Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Vortrag des  Journalisten und Buchautors Andreas Babel und Pastor Uwe Schmidt-Seffers  hat in der letzten Woche unseren Vortragssaal bis auf den letzten Platz gefüllt. Eine nach dem zweiten Weltkrieg noch in Celle namhafte und anerkannte Kinderärztin verantwortet die gezielte  Tötung mehrerer Kinder in der NS-Zeit - sie wird auf der einen Seite Mörderin gegenüber ihr wehrlosen Menschen, die aus ihrer Sicht wegen  körperlicher oder geistiger Behinderungen unwertes Leben darstellen - ist aber später  wohl auch wieder diejenige, die mit ihrer ärztlichen Kunst und ihrem Wissen anderen hilft.

Während diese Ärztin den Tod von Kindern verantwortet, finden auch in Nienhagen  in einem kleinen Haus gegen Ende des zweiten Weltkrieges  mehrere Kinder den Tod. Sie werden als Säuglinge  einfach  nicht mehr versorgt und sterben. Gräber und eine Gedenktafel auf unserem Friedhof erinnern an sie. Es sind Kinder von Zwangsarbeiterinnen aus dem Landkreis Celle - die hier nicht einfach sterben, die (so würde man heute juristisch sagen) - durch Unterlassen getötet  (also auch ermordet ) werden.

Dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Besuch des Vortrages den beiden Referenten - aber vor allem dem Thema soviel Aufmerksamkeit und Interesse gewidmet haben und zeitgleich deutlich gemacht haben, dass wir den Opfern unsere Erinnerung schenken und ihrer gedenken, hat mich sehr beeindruckt.

Es geht letztlich aber nicht nur darum, sich all dieser grausamen Dinge zu erinnern - es geht vor allem darum, alles zu tun, dass sich so etwas nie mehr wiederholen darf.

Ihr
Jörg Makel
Bürgermeister


14.02.2017 /w

 

Sportlerehrung am 10. Februar 2017

Fotonachlese

 

Fairness

Fairnesspreis gestiftet von der Fa. Winter Finanzen

an Fynn Linus Kunath

 

Laube

Inline-Speedskating Frau Dorothea Laube

 

Badminton

Badmintonabteilung des SV Nienhagen

 

Bogen

Bogensportgruppe im Schützenverein Nienhagen

 

DLRG

Mitglieder Deutsche Lebensrettungsgesellschaft

 

Fussball9

Fußball U9 des SV Nienhagen

 

Fussball16

Fußball U16 des SV Nienhagen

 

Fussball Herren

Fußball 1. Herren des SV Nienhagen

 

Judo

Judoabteilung des SV Nienhagen

 

Kyffhäuser

Mitglieder der Kyffhäuserkameradschaft

 

Leichtathletik

Leichtathletikabteilung des SV Nienhagen

 

Schwimmen

Schwimmabteilung des SV Nienhagen

 

Tennis

Tennisabteilung des SV Nienhagen

 

Schwimmen und andere

Leichtathletik Grundschule Nienhagen - Schwimmen Hölty-Gymnasium Celle

Reiter der Pferdesportgemeinschaft Nienhagen und der Reitsportgemeinschaft Eschede

 


09.02.2017 / w

 

NIENHAGEN-
Jetzt vorschlagen -  wer soll in diesem Jahr als verdiente Bürgerin/Bürger geehrt werden?

Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr freue ich mich auf einen ganz bestimmten Tag - den Tag, an dem wir wieder drei Bürgerinnen oder Bürger für ihr ehrenamtliches oder soziales Engagement ehren. Zunächst aber sind Sie/seid ihr alle eingeladen uns Vorschläge zu machen. Kennt ihr also jemanden, der in herausragender Weise sich engagiert, für seinen Verein, in der Gemeinschaft, uneigennützig für Dritte, in vorbildlicher Weise Hilfe und Unterstützung geleistet hat, sich sozial einbringt oder sich aufopfernd um zu pflegende Personen kümmert?

Sicher kennt ihr solche Menschen und dann solltet ihr mir das mitteilen - am besten ganz kurz schriftlich und auch gern per Mail (makel-nienhagen@jdmn.de). Aus der Mitteilung muss der Name der vorgeschlagenen Person hervorgehen sowie eine kurze Beschreibung dazu, was diesen Menschen so besonders auszeichnet. Über die Auswahl der zu ehrenden Personen entscheidet der Verwaltungsausschuss in seiner Sitzung im März - zur festlichen Ehrungsveranstaltung werden  dann auch diejenigen eingeladen, die die zu ehrende Person vorgeschlagen haben -  und jetzt freue ich mich über Ihre/ eure  Empfehlungen.

Euer
Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen
Mobil: 0173 6232551

Internet: www.gemeinde-nienhagen.de

 


 

17.01.2017 / EHH

Neujahrsempfang unserer Gemeinde wieder als Bürgerempfang

Über 180 Bürgerinnen und Bürger sowie geladene Gäste aus Politik, den Vereinen und Verbänden, der Wirtschaft und anderen Bereichen waren der Einladung des Bürgermeisters Jörg Makel zum Neujahrsempfang gefolgt - kein Empfang wie jeder andere, eben ein Empfang nach Art der Gemeinde Nienhagen. Eingeleitet durch hervorragende klassische Musik junger Künstlerinnen, fortgesetzt mit einer kleinen Geschichte, die zum Nachdenken anregen sollte und umrahmt von jungen Tänzerinnen und Tänzern und erst dann abschließend mit ein paar Worten des Bürgermeisters - bevor es dann zum Small Talk wechselte.

Jörg Makel
Bürgermeister

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


18.01.2017 / EHH

Seniorenbeirat Nienhagen nimmt Arbeit auf -
Fritz Schwanecke ist 1. Vorsitzender


Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im November des vergangenen Jahres haben Sie den ersten Seniorenbeirat der Gemeinde Nienhagen gewählt.

Nunmehr erfolgte die konstituierende Sitzung, auf der Fritz SCHWANECKE  zum Vorsitzenden gewählt wurde. Stellvertretende Vorsitzende ist Frau Dorothea HELLMUND, Schriftführer Ulrich KUDRASS und Pressewart Rainer BÖTTCHERS.

Wir haben jetzt eine frei gewählte und personell sehr gut aufgestellte Vertretung für Senioren und Menschen mit körperlichen Einschränkungen in unserer Gemeinde, die auch sehr eng mit der Politik zusammen arbeiten wird. Dies zeigt sich vor allem darin, dass der Beirat schon jetzt mit beratender Stimme sowohl im Ausschuss für Jugend und Soziales, als auch im Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Gemeindeentwicklung vertreten ist.

Jörg Makel
Bürgermeister



Seniorenbeirat Nienhagen

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Vorsitzender Friedrich Schwanecke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


02.12.2016 / EHH

 

 

 

 

Bekanntmachung Seniorenbeirat

 

 

 


 

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv und über die Suchfunktion oben rechts.