Aktuelle Pressemitteilungen (außer Ankündigungen Veranstaltungen)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

06.07.2018/heho

Weinfest in Nienhagen

Bei wunderschönem Sommerwetter konnten wir  das 11. Weinfest auf dem Herzogin-Agnes-Platz hier in Nienhagen feiern.  Das Fest wurde von zahlreichen Gästen besucht. An den Ständen der angereisten Winzer gab es nicht nur den mitgebrachten Wein zu probieren, sondern auch andere Getränke und Flammkuchen und Bratwurst. Wie in jedem Jahr bot die Mannschaft der Ausgabestelle Nienhagen der Celler Tafel wieder Käsewürfel mit Weintrauben und Brezeln an.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten DJ Oliver Kent sowie der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf / Hänigsen und DJ

An beiden Tagen unterhielt man sich bis in Nacht. So war das Weinfest wieder einmal ein Treffen der Menschen aus Nienhagen und auch aus der näheren Umgebung.

Weinfest

 

Weinfest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weinfest

 

 

Weinfest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


26.06.2018/heho

 

MASAL soll wieder  sehen -  und bekommt Hilfe von der stellvertretenden Bürgermeisterin aus Nienhagen

Rosi Mikolaiczak ist stellvertretende Bürgermeisterin in Nienhagen. Sie sagt von sich selbst, dass sie eigentlich gar nicht gern Reden hält aber jeder weiß, dass sie hilft, wo sie kann. Die heute ein Jahr alte MASAL aus der Türkei und ihre Eltern trafen Rosi in ihrem Urlaubsort - man freundete sich an und schnell war für Rosi klar, dass sie helfen wolle - helfen dabei, das die kleine MASAL diese Welt mit eigenen Augen sehen und erleben kann - denn MASAL hat von Geburt an eine Augenerkrankung, die zwar behandelt werden kann, aber mehrfache Operationen erfordert und die sind eben teuer.
Schnell waren in Nienhagen in den Geschäften Spendendosen aufgestellt und Rosi Mikolaiczak klopfte bei Freunden, Bekannten und Geschäftsleuten an und erzählte die Geschichte der kleinen MASAL aus der Türkei.
Kürzlich reiste sie dann in die Heimat von Masal und überreichte der jungen Familie über 1500 €  - Geld, das ganz wesentlich dazu beitragen wird, das MASAL schon bald operiert werden kann  und dann hoffentlich  die Welt wieder mit eigenen Augen richtig sehen kann.
Rosi Mikolaiczak sagt selbst, dass sie oftmals gar nicht viel erzählen musste, die Bereitschaft, mit einer Spende diesem kleinen Mädchen zu helfen, war bei allen sofort da. Ich weiß selbst, sagt sie weiter, dass es auf der ganzen Welt ganz viele Kinder gibt, die eigentlich Hilfe erhoffen - wir hier können nicht allen helfen aber teilen und damit dem einen oder anderen Kind die Chancen auf einen Start in das Leben und die Zukunft zu geben, das können wir schon. Daher vielen Dank allen, die mich auf diesem Weg unterstützt und MASAL geholfen haben.
Ich selbst danke Rosi Mikolaiczak für ihr Engagement, das im tatsächlichen Sinne keine Grenzen kennt und wer MASAL weiter helfen möchte - in vielen Geschäften im Dorf stehen weiterhin die Spendendosen und ich kann Ihnen versichern, dass Ihre Spenden zu 100 Prozent in die Hände von Masal  kommen.

Jörg Makel
Bürgermeister





Über 1500 € sammelte Rosi Mikolaiczak für die kleine Masal - hier mit ihrer Mutter bei der Spendenübergabe


 


14.06.2018/heho

 

Breitbandausbau in Nienhagen - es geht voran und manche Meldungen sind leider völlig falsch!!
Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich bin in zurückliegenden Tagen angesprochen worden, warum in Nienhagen der Ausbau mit Glasfaser  n i c h t  realisiert werde. Mancher wusste zu berichten, dass bereits alle geschlossenen Vorverträge nichtig seien.

Ich kann Ihnen versichern, dass all diese Meldungen, Behauptungen und Darstellungen  f a l s c h  sind. Wir befinden uns weiterhin in der Vorvermarktungsphase. 455 Haushalte befinden sich im definierten Ausbaugebiet und wenn davon 40 % die Vorverträge abschließen, wird ausgebaut und angeschlossen. Damit wird dann auch eine Verteilerebene aufgebaut, die dann den Anschluss weiterer Haushalte ermöglichen wird. Ich stehe im direkten Kontakt zum Eigenbetrieb Breitbandausbau des Landkreises Celle, der mich ständig auf dem aktuellen Stand hält.


Ich werbe daher nochmals darum, dass jeder - im Ausbaugebiet liegende Haushalt - in den Vorvertrag geht und sich damit sogar den kostenfreien  Anschluss ermöglicht.


Bitte werben Sie auch untereinander dafür - nur wenn wir die Vorvermarktungsphase erfolgreich abschließen - werden wir über eine Netzstruktur auch weitere, bisher nicht zu den Ausbau- bzw. Vorranggebieten gehörende Haushalte erreichen. Mit einem leistungsfähigen Netzanschluss sichern Sie sich nicht nur einen zukunftsfähigen Datentransfer, sondern werten auch ihr Grundstück erheblich auf.


Ihr
Jörg Makel
Bürgermeister


 


13.06.2018/heho

 

Wohnmobilplatz Nienhagen  - jetzt geht es an die Umsetzung
Einweihung soll im Oktober erfolgen


Die Mittel stehen bereit - die Pläne sind erstellt, jetzt geht es an die Umsetzung für den Bau des neuen Wohnmobilstandortes im Zentrum von Nienhagen. Und dazu gehört erstmal die Aufstellung eines Bauschildes, um alle darauf hinzuweisen, was hier demnächst passieren wird. Daher trafen sich Ratsmitglieder, Bürgermeister und die Nachbarn, nämlich Bewohner des Seniorenzentrums und des Fördervereines Sinnesgarten und Frau G. Viehweg vom Amtshof Eicklingen, vertretend für den Förderbereich Leader – Region,  kürzlich auf dem Baufeld. Hier entwickeln wir, nach langer Planung und mit Hilfe von immerhin rund 55.000 € Fördergeldern aus dem LEADER-Projekt die Erweiterung des Dorfzentrums von Nienhagen - so Bürgermeister Jörg Makel. Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und ihre Gäste bekommen nicht nur einen modernen Wohnmobilstellplatz, sondern auch einen weiteren Spiel- und Aufenthaltsbereich, ein ebenso modernes Unterflur-Abfallsystem zur Sammlung von Wertstoffen und eine aufgewertete ökologische Fläche, die als Blumenwiese gestaltet wird.
Die erforderlichen Arbeiten sollen in Kürze vergeben werden - für Oktober ist dann bereits die Einweihung des Platzes geplant.


Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

 

Wohnmobilstellplatz

Mitglieder des Rates, Bürgermeister, "Nachbarn" sowie Frau G. Viehweg (Leader-Region) geben mit Aufstellung des Bauschildes den Startschuss zum Bau des Wohnmobilstellplatzes in Nienhagen

 


06.06.2018/heho

 

40 Jahre im Dienst für  junge Menschen -
Brunhild Krause wurde im Rathaus Nienhagen geehrt


Am 1. Juni konnte die Leiterin der kommunalen Kindertagesstätte Nienhagen  ihr 40jähriges Dienstjubiläum feiern. Frau Krause ist den meisten Menschen in Nienhagen bekannt, nicht wenige  davon haben sie selbst als Besucher der Kindertagesstätte erlebt und bringen heute wiederum ihre Kinder in diese Einrichtung, die sie seit nunmehr 24 Jahren leitet.


Ich bedanke mich bei Frau Krause für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und vor allem für ihr großartiges Engagement bei der Leitung der Kindertagesstätte. Mit ihrem Selbstbewusstsein, ihren Ideen und vor allem ihrem immer freundlichen Auftreten präsentiert sie nicht nur die Einrichtung an sich - sondern auch die Gemeinde selbst. Als Leiterin einer so großen Kindertagesstätte setzt man nicht nur Akzente in der pädagogischen Arbeit - sondern ist auch quasi Managerin eines kleinen Unternehmens.


Ich freue mich, auf die weitere Zusammenarbeit mit Frau Krause und ihrem Team.

Jörg Makel
Bürgermeister

 

Frau Krause


29.05.2018/heho



SCHNELLES NETZ FÜR NIENHAGEN -  JETZT NOCH FLINK  FÜR EINEN KOSTENFREIEN ANSCHLUSS ANMELDEN


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit einer Glasfaserleitung legen wir den Grundstein für ein zukunftsfähiges Internet in Nienhagen. Sofern SIE mit ihrem Grundstück zum Fördergebiet gehören, haben Sie jetzt noch Zeit, sich in der Vorvermarktungsphase verbindlich anzumelden und damit auch ihren Beitrag zu legen, das Nienhagen am Datennetz der Welt bleibt.

Landkreisweit haben sich bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger für die einmalige Gelegenheit, einen kostenfreien Anschluss einer hochleistungsfähigen Datenautobahn zu bekommen, gemeldet. Wir haben jetzt schon 60 % der gesetzten Zielmarke erreicht und wir sind dabei mit unseren Zahlen ganz vorn dabei. Noch reicht es aber nicht ganz!

Bis zum 6 Juli 2018 ist noch Zeit, also ganz schnell schauen, ob Sie zum Vorranggebiet gehören  und handeln.

Alle Infos gibt es hier: https://www.vodafone.de/…/mobiles-i…/glasfaser-in-celle.html    
oder auf den Seiten des Landkreises Celle - Glasfaserausbau-.  

Wer  n i c h t  zum Ausbaugebiet gehört, kann sich nicht direkt um einen freien Anschluss bewerben, wenn aber die Datenautobahn zu uns verlegt wird, werden wir sondieren, welche Bereiche mit ihr zusätzlich aufgenommen und erreicht werden können. Es lohnt sich also, dabei zu sein und alle Eigentümer zu überzeugen, denn eine guten Datenversorgung steigert auch den Wert der Grundstücke.



Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

 

 

 


30.05.2018/heho



Neue Attraktion im Sinnes- und Bewegungsgarten Nienhagen


Der Sinnes- und Bewegungsgarten Nienhagen ist um eine Attraktion reicher - die fleißigen Helfer des Vereines konnten jetzt den Aktivitätsbereich des Gartens - oder besser des Parks - um ein Bodentrampolin erweitern, das im Übrigen auch mit einem Rollstuhl befahren werden kann. Als erstes nahmen Kinder der Kindertagesstätte das neue Gerät in die Probe.


Finanziert ist das Gerät in einem Volumen von über 6.000,00 € aus Spendengeldern und der Muskelkraft der Mitglieder des Vereines. Die Rollstuhlgerechtigkeit stellt sicher, dass auch Menschen, die eingeschränkt sind, rhythmische Bewegungen erfahren können. Letztlich zeichnet dies auch den gesamten Park im Zentrum der Gemeinde Nienhagen aus.


Auf der Grundlage vieler Ideen entwickeln sich Bereiche zum Hören, Sehen, schmecken und Tasten und zum Klönen und zum Träumen sowieso.


Bürgermeister Jörg Makel, der auch schon mal selbst Hand anlegt in der Garten- und Parkarbeit, ist begeistert, wie die Anlage von Menschen allen Alters und vor allem aller Kulturen und Nationalitäten angenommen wird. Mit dem Trampolin konnte nun ein von Anfang an im Verein geführter Traum in Erfüllung gehen.


C. Wittich – 1. Vorsitzender


Sinnesgarten

 

 

 

 


21.02.2018 / HeHo

 

Nienhagen -
Erhebliche Einwendungen zum Antragsverfahren der Firma Kali + Salz


Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,


im Antragsverfahren der Firma Kali + Salz zur Abdeckung der Kalihalde in Wathlingen wird die Gemeinde Nienhagen gegenüber dem Landesbergamt umfangreiche Einwendungen erheben. Die unter Beratung eines Fachanwaltes und eines Umweltgutachters erstellten Anregungen, Bedenken und Forderungen hat der Rat der Gemeinde Nienhagen in dieser Woche einstimmig beschlossen.


Unsere zentrale Forderung besteht zunächst darin, dass der Antragsteller weitere bedeutende Daten erheben muss, da die sich aus dem Antragsverfahren zu entnehmenden Daten/Messwerte und Untersuchungsergebnisse in keiner Weise ausreichend sind und insbesondere den derzeitigen Zustand der Halde nicht nachvollziehbar und eindeutig belegen.


Wir widersprechen dem Vorhaben, sofern es leider nicht vorsieht, große Teile der Halde wieder unter Tage zu verbringen ebenso wie den Planungen, in das Bergwerk Frachten anderer Betriebsstätten einzubringen und später belastete Haldenwässer in die Fuhse zu leiten.


Rein vorsorglich widersprechen wir weiterhin  etwaigen Planungen zur Realisierung des Vorhabens auf der Trasse der ehemaligen Grubenanschlussbahn -  und damit durch das Naturschutzgebiet -  eine Straße oder sonstige Transportwege zu realisieren und wir widersprechen ebenso vorsorglich der Anlage eines Umschlag-Recyclingplatzes auf dem Gebiet der Gemeinde Nienhagen.


Allein  die Nutzung der Grubenanschlussbahn zu Nutzung  für den Schienenverkehr -also dem Transport per Zug über Schiene - halten wir für prüfbar.


Die Stellungnahme der Gemeinde Nienhagen ist für alle Bürgerinnen und Bürger in Kürze auf unserer Internetseite lesbar.


Ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, der Bürgerinitiative Wathlingen, dem Naturschutzbund Ortsverband Wathlingen, den Eisenbahnern der Kalibahn und allen anderen, die die Mitglieder des Rates der Gemeinde Nienhagen, der Verwaltung und auch mich persönlich in diesem Verfahren bisher begleitet und beraten haben. Um ein für alle Seiten akzeptables und unserer Zukunft sicherndes Ergebnis zu erzielen, setze ich auch weiterhin auf diese  ausgezeichnete Form der Zusammenarbeit.


Ihr
Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

 

 


 

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv und über die Suchfunktion oben rechts.