Partnerstadt Nienhagen - Schwanebeck (Halberstadt)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Nienhagen/Halberstadt

Nienhagen/Halberstadt

 

Nienhagen/Schwanebeck - früher Halberstadt - Vorharz - Harzkreis -

Partnerschaft seit 1991

Am 08. März 1991 wurde die Partnerschaft mit Nienhagen/Halberstadt gegründet.


Nienhagen-Harzkreis ist ein kleiner landschaftlich idyllischer Ort an der Holtemme und liegt ca. 11 km östlich von Halberstadt bzw. 4 km südöstlich von Schwanebeck entfernt. Nienhagen/Schwanebeck (Halberstadt) liegt demnach in einem der neuen Bundesländer und zwar in Sachsen-Anhalt.

Bereits durch die Vertreter der Feuerwehren der Gemeinden wurden seit 1983 und in jüngerer Zeit durch die Arbeiterwohlfahrt unseres Ortes erste persönliche Gespräche geführt. Das 1. Treffen der beiden Wehren fand am 31. März 1990 statt. Von der Feuerwehr Nienhagen/Celle waren dabei Walter Mecke, Karl-Heinz Last, Dirk Burmann, Manfred Teschke und Albert Buchholz.

Nachdem die innerdeutsche Grenze gefallen war, konnte die Gemeinde Nienhagen/Celle u.a. auch mit Nienhagen im Kreise Halberstadt Kontakt aufnehmen. Im Glauben, die über 40jährige Trennung der Menschen der Gemeinde Nienhagen bei Halberstadt und der Gemeinde Nienhagen bei Celle durch eine freundschaftliche Haltung der beiden Gemeinden zueinander überwinden zu helfen, schlossen die Gemeinden am 08. März 1991 eine offizielle Partnerschaft mit folgendem Wortlaut ab:

Im Bemühen, die Folgen der Teilung überwinden zu helfen, haben die Räte der Gemeinde Nienhagen bei Celle und der Gemeinde Nienhagen bei Halberstadt beschlossen, eine Partnerschaft einzugehen. Die partnerschaftlichen Beziehungen sollen dazu dienen, auf allen Ebenen die Zusammenarbeit zu intensivieren und die Begegnungen von Menschen zu fördern.

Die Partnerschaftsurkunde wurde unterzeichnet von Reinhold Hallensleben, Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen bei Halberstadt, Verwaltungschefin Birgit Linsmaier, Werner Heins, Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen bei Celle, und Verwaltungschef Jürgen Zingel.

Zum 10jährigen Jubiläum skizzierte Bürgermeister Reinhold Hallensleben die Entstehungsgeschichte mit folgenden Worten:

Es trafen Personen aufeinander, die in verschiedenen Gesellschaftssystemen lebten. Uns wurde aber immer mit Herzlichkeit begegnet. Wir haben alle eine gemeinsame Vergangenheit, die durch 40 Jahre unterbrochen wurde. Wir sind doch alle bemüht, die 40 Jahre vergessen zu machen und müssen die nachfolgenden Generationen motivieren, die Partnerschaft aufzunehmen.

Die inzwischen sehr vielen Begegnungen waren und sind durch Herzlichkeit und inzwischen echte Freundschaften geprägt.

 

 

 

 


Archiv-Text - aus den Anfängen ...

 

 

Nienhagen/Halberstadt

 

 

Nienhagen/Schwanebeck - früher Halberstadt - Vorharz - Harzkreis - Partnerschaft seit 1991

Am 08.03.1991 wurde die Partnerschaft mit Nienhagen/Halberstadt gegründet.

Nienhagen-Harzkreis ist ein kleiner landschaftlich idyllischer Ort an der Holtemme und liegt ca. 11 km östlich von Halberstadt bzw. 4 km südöstlich von Schwanebeck entfernt.

Nienhagen/Schwanebeck (Halberstadt) liegt demnach in einem der neuen Bundesländer und zwar in Sachsen-Anhalt. Die Partnerschaft wurde also noch recht zeitnah nach der so genannten „Wende“ begründet. Es trafen Menschen aufeinander, die in verschiedenen Gesellschaftssystemen gelebt hatten. Die inzwischen sehr vielen Begegnungen waren und sind durch Herzlichkeit und inzwischen echte Freundschaften geprägt.

Anlässlich der Feier zum 10-jährigen Jubiläum dieser Partnerschaft am 10.03.2001 stellte der damalige Bürgermeister Reinhold Hallensleben aus Nienhagen/Halberstadt fest: „Wir haben alle eine gemeinsame Vergangenheit, die durch ca. 40 Jahre unterbrochen wurde. Wir sind auf beiden Seiten bemüht, diese 40 Jahre vergessen zu machen und müssen die nachfolgenden Generationen motivieren, die Partnerschaft aufzunehmen und in die Zukunft zu tragen.“

Aufgrund der nicht so großen Entfernung zwischen diesen beiden Nienhagen kommt es relativ häufig zu gegenseitigen Besuchen, inzwischen auch im privaten Bereich. Das Bürgerparkfest, das Hachefest und  er Neujahrsempfang hier sowie das inzwischen traditionelle Schlachtefest und der Neujahrsempfang in Nienhagen/Halberstadt dienen u.a. der öffentlichen und privaten Kontaktpflege.

Auch die beiden Landräte, für den Kreis Halberstadt der damalige Landrat Henning Rühe und für den Kreis Celle Landrat Klaus Wiswe, sind bei diesen Treffen schon, ebenso wie der aus Papenhorst stammende damalige Bürgermeister der Stadt Schwanebeck/Halberstadt, Richard Wegner, dabei gewesen. Rat und Verwaltung der Gemeinde Nienhagen haben die feste Absicht auch in Zukunft die Partnerschaft zwischen Nienhagen/Halberstadt und unserem Nienhagen zu unterstützen und zu stärken.

Der „Holtemmenweg“, hier bei uns im Baugebiet „Fahrenhorst“, soll dauerhaft auf die Partnerschaft hinweisen. Die Holtemme ist ein kleiner Fluß in Nienhagen/Halberstadt.